An meine Grenze …

Schwäbische Alb 29.1.2020 Seit mehreren Wochen begleite ich eine Wagyu Züchterin und dokumentiere ihre Arbeit mit den Tiere. Wagyu Rinder sind sehr wertvolle Tiere und das Fleisch ist bei Feinschmeckern äußerst beliebt. Die Tiere haben auf dem Hof ein wunderbares Leben, aber irgend wann kommt für jeden Bullen der Moment, an dem er zum Schlachter gebracht wird.

Ich habe zwei Schlachtungen fotografiert. Bei dem ersten Termin war es für mich ein echter Schock, als ich gesehen habe wie das Tier stirbt. Beim zweiten Termin, ein paar Monate später, wußte ich worauf ich mich eingelassen habe. Trotzdem war es jedesmal eine sehr intensive Erfahrung. Die Konfrontation mit der Situation hat mir auch gezeigt wo meine persönlichen Grenzen liegen. Nach dem ersten Fototermin hatte ich tatsächlich zwei Tage keine Lust die Bilder auf den Computer zu laden und zu sortieren. Die Bilder sind mir schon sehr nahe gegangen.

Mir als Fleischesser war es aber ein anliegen zu zeigen wie dieses Lebensmittel hergestellt wird. Einen ausführlichen Bericht habe ich im Foodmagazin omoxx geschrieben: Ein Rind wird geschlachtet

0 Comments